Was momentan hoch im Kurs steht?

Dieses Weltbild steht momentan hoch im Kurs: s/w und kleinkariert muss es sein, will man dem aktuellen Trend folgen. 

 

Die deutliche Formsprache verspricht dem Betrachter ein hohes Maß an Orientierung. "Je deutlicher die Abgrenzung umso erkennbarer das überschaubare Muster", lautet der Ansatz, der sich weniger um die Abbildung der Welt bemüht, als um die Verdeutlichung was richtig oder falsch ist. Der besondere Clou liegt in der Übertragbarkeit auf jede Art der Gesinnung, die für die Betrachtung keine Rolle mehr spielt. Dieses Weltbild suggeriert, je nach Blickwinkel, die Wahrheit. Universell einsetzbar, hängt man es sich gerne über jede Art der Ideologie. Ein Klassiker, der in keinem Wohnzimmer fehlen darf.

 

Noch nie war es so einfach, keine Farbe zu bekennen. Das macht dieses Bild für jedermann, egal welcher Couleur, besonders attraktiv. Einfach in der Aussage, einfach in der Handhabung. Und besonders einfach in der Verurteilung. Das wollen wir und das brauchen wir, ist die Welt (irgendwo da draußen) doch so kompliziert, dass wir uns gerne mit ihrer kleinkarierten s/w Abstraktion begnügen!

 

Wer zuschlagen will, findet momentan richtig Gelegenheit dazu! Der Preis beläuft sich auf das Aufgeben von Komplexität (mehr oder weniger, je nach Weitsicht). Ein lukratives Tauschgeschäft für alle, die es satt haben, sich mit dem komplizierten Kram zu beschäftigen. Also: einfach machen, Weltbild kaufen und allen unter die Nase reiben, die noch immer mit ihrem Weltbild falsch liegen indem sie nicht sehen wollen, wie schön die Welt in kleinkariertem s/w sein kann!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kerstin Feirer

Langäckergasse 27, 8200 Gleisdorf, Österreich