Puffffff

...geht's sicher gleich PUFFFFFFF und geplatzt ist der Traum!" sagt ein Stimmchen in mir. Eindringlich genug, sodass die Worte an mir wie Termiten nagen bis auch das letzte Quäntchen Glück zu Staub zerfällt. Dann macht es "Pufffffff" und das Stimmchen meint gehässig: "Hab ich's dir nicht gesagt?" "Scheiß Stimmchen!" denke ich, wissend, dass es mithören kann. "Immer wieder falle ich auf Dich herein."

Wer kennt das nicht? Das "Unglück" muss man nur erwarten können, irgendwann kommt es bestimmt. Wobei Unglück meist nichts anderes bedeutet als Veränderung, die einen aus der Comfortzone katapultiert und sich, weil ungewohnt, einfach so lange scheußlich anfühlt, bis man sich wieder daran gewöhnt hat und die Dinge wieder beginnen, rund zu laufen. Dann kommt das Stimmchen und naja - das Spiel beginnt erneut.

Ich erinnere mich an eine Zeit in meinem Leben, da beschloss ich, mich einfach nicht zu freuen. Was den klaren Vorteil mit sich brachte, dass es immer scheußlich war. Kein überraschend schlechter Tag, keine überraschende schlechte Nachricht. Ich gewöhnte mich einfach daran, nicht glücklich zu sein. Glückliche Gelegenheiten ließ ich bewusst aus. Sie waren die unerwünschte Ausnahme von der Regel, die mein scheußliches Gleichgewicht durcheinander gebracht hätte. Also nix mit Glück und Freude, die verpuffen hätte können. So einfach war es, mich rundherum unwohl zu fühlen.

Lange Rede kurzer Sinn - irgendwann verliert man ihn, den Sinn und dann beginnt das wahre Leiden. Was vorher scheußlich war, wurde sinnlos unerträglich. Daran konnte ich mich nicht gewöhnen. Ich suchte nach Sinn und hatte das Glück, ihn mal hier mal da zu finden, was glücklich machte und dann wieder nicht und dann wieder, mit dem Unterschied, dass die Fallhöhe sich in Grenzen hielt. Es war nicht sinnlos - im Gegenteil - es machte sogar Sinn, wenn ich an mir und an den Herausforderungen wachsen wollte.

Einmal sagte ich zu meinem Stimmchen "Spar Dir Deine Gehässigkeit - Krisen sind nur Wachstumsschmerzen!". Darauf lachte es und meinte:" Siehste? Auch das geht vorbei!" Dass dieses scheiß Stimmchen immer Recht behält...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kerstin Feirer

Langäckergasse 27, 8200 Gleisdorf, Österreich