Ist Nichtstun verantwortungslos?

Das Richtige tun ist nicht immer einfach. Weil nicht immer klar ist, was das Richtige ist. Und bevor etwas Falsches gemacht wird, gibt es den "Mittelweg", also das Nichtstun. "Halb falsch" schlimmstenfalls, ohne scheinbar Verantwortung dafür übernehmen zu müssen. Etwas zu tun bedeutet nämlich, sich für etwas zu entscheiden und diese Entscheidung ist an Verantwortung geknüpft, die beim Scheitern dazu führt, dass ein Schuldiger ausgemacht werden kann. Einer, der es verursacht hat, einer, der sich für etwas Falsches entschieden hat. Unabhängig von der Absicht, etwas Richtiges tun zu wollen. Da hat man lieber nichts getan, als das Falsche. Denn Schuld hat scheinbar nur der, der etwas getan hat...

 

Eigentlich seltsam. Und dann wieder nicht, wenn ich bedenke, wie wir im allgemeinen mit Fehlern, also mit gescheiterten Versuchen umgehen. Ist es nicht meist eine Suchen nach den Verantwortlichen? Nach jenen, die Schuld haben indem sie sich für das Falsche entschieden haben? Und wie geht man mit ihnen um? Mit den Schuldigen... Man beurteilt sie indem man sie verurteilt. Ausgleich fordert und straft. Vorzugsweise mit Verachtung. Das Nichtstun hingegen bleibt meist unbeurteilt. Weil es nichts zu beurteilen gibt aus Ermangelung an Verantwortlichkeit. Das führt dazu, dass sich mehr und mehr für das Nichtstun entscheiden, was wiederum dazu führt, dass jene, die etwas tun, deutlicher auszumachen sind, wenn es um das Finden von Schuldigen geht... Das geht so lange, bis irgendwann nichts mehr getan wird, weil keiner mehr Schuld haben will. Macht ja nichts, wenn nichts zu tun ist. Nur wann ist nichts zu tun?

 

Was ich hier beschreibe ist Versagen, weitreichender als jeder Fehler, der begangen werden kann. Sabotiert diese Dynamik doch jegliches Schaffen, indem der Versuch, also das Tun-dafür, unversucht bleibt. Letztlich versagt Nichtstun erfolgreiches Handeln, indem das Handeln der Verantwortungslosigkeit Willen ausbleibt. Um kein Risiko einzugehen. Um nicht schuld sein zu müssen. Und das nenne ich: verantwortungslos!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kerstin Feirer

Langäckergasse 27, 8200 Gleisdorf, Österreich